Als die „Rocky Horror Picture Show“ 1975  zwei Jahre nach der Uraufführung des von Richard O‘ Brien erdachten Musicals in die Kinos startete, floppte der Film bei der breiten Masse – nun ist der Streifen und Songs wie der „Time Warp“ Kult!
Wie der US-Sender FOX nun mitteilte soll eine Neuverfilmung im Herbst 2016 auf ihrem Sender laufen:

In der Geschichte geht es um das prüde Pärchen Brad und Janet, die zur Feier Ihrer Verlobung ihren alten Lehrer Dr. Scott besuchen wollen. Als sie nach einer Autopanne ein Schloss aufsuchen, um dort zu telefonieren, treffen sie dort auf den transsexuellen Wissenschaftler Dr. Frank ’n‘ Furter und weitere komische Gestalten und haben dort die Nacht ihres Lebens.

Im Original war Tim Curry als „Frank ’n‘ Furter“ zu sehen und schuf sich damit ein Denkmal.

Wie heute bekannt gegeben wurde, wird die Transgender-Frau Laverne Cox in der Neuauflage übernehmen.
Die Schauspielerin, die bereits für den Emmy nominiert war, ist ihren Fans aus der Netflix-Serie „Orange is the new black“ als Friseurin „Sophia Burset“ bekannt.

Regie wird Kenny Ortega führen, welcher das auch schon bei dem Musical-Filmen „High School Musical“ tat – die weitere Cast ist noch nicht bekannt.

Wie findet ihr die Wahl der Hauptrolle?

(Quelle 1Q2 & Q3  / Bildquelle (c) 20th Century Fox)

Teile das mit deinen Freunden via: