„Starlight Express“ ist seit knapp 35 Jahren nicht mehr aus der Musicalwelt weg zu denken. Das wohl rasanteste Musical auf Rollschuhen begeistert seither 18 Millionen Zuschauer und füllt immer noch die Halle des extra erbauten “STARLIGHT EXPRESS – Theater” in Bochum. Anlässlich des 35. jährigen Geburtstags haben wir das Stück für euch besucht und berichten euch in unserer Kritik:

Anzeige* 2023_Tina_still_banner_728x90

Das Musical „Starlight Express”:

Die Geschichte der rollenden Eisenbahnen startet mit der Situation, die alle Kinder und Eltern kennen. Ein kleiner Junge, der eigentlich schlafen soll, ertönt aus dem Off des Theaters. Er und seine Mutter diskutieren, denn der Junge möchte lieber noch weiter mit seinen Zügen spielen, anstatt zu schlafen. Als er schließlich einschläft, reist er in seinem Traum zur Weltmeisterschaft der internationalen Züge. Im Mittelpunkt des Rennens steht die veraltete Dampflock “Rusty”, die E-Lok “Electra” und der amtierende Weltmeister aus den USA “Greaseball”, die Diesellok. “Greaseball” stichelt immer wieder gegen “Rusty” und versucht ihn so aus dem Rennen zu bekommen. Doch auch Electra fährt mit nicht ganz fairen Spielregeln. Schafft es “Rusty” trotz der beiden anderen Zügen das Rennen zu gewinnen und damit auch den erste Klasse Waggon “Pearl” von sich zu überzeugen und ihr Herz zu gewinnen?

Nicht nur die Show sondern auch die Lieder von Andrew Lloyd Webber sind inzwischen weltbekannt. Songs wie “Hilf mir verstehen”, “Crazy”, “Liebesexpress”, “Pumping Iron” oder der Titelsong “Starlight Express” fehlen natürlich nicht an so einem Abend und verzaubern die Welt der Züge. Der Musikstil wechselt zwischen ruhigen Balladen und poppigen, teilweise rockigen Ensemblestücken ab. Die Ensemblestücke werden meistens in Szenen eingesetzt, bei denen ein Rennen unter den Zügen stattfindet oder sie untereinander streiten.

Die Besetzung 2023:

Nathan Daly übernimmt die Rolle des “Rusty”. “Rusty” ist in diesem Stück eine Dampflock, die nicht direkt mit den neuen und modernen Zügen mithalten kann und deshalb etwas schüchtern und zurückhaltend ist. Trotzdem findet er im Laufe des Stücks eine Möglichkeit doch beim Rennen mitzumachen und lernt dabei niemals aufzugeben.

Rory McCollum präsentiert sich an diesem Abend als “Greaseball”. Der amtierende Weltmeister aus den USA versucht immer wieder mit nicht ganz fairen Methoden das Rennen zu gewinnen und so seinen Titel stand zu halten. Er ist ein ziemlicher Angeber und schüchtert alle mit seiner überheblichen Art ein.

Der dritte Zug im Rennen ist “Electra”. Dieser wird von Semme Prins übernommen. “Electra” ist der modernste Zug unter allen und komplett elektronisch betrieben. Auch er versucht nicht nur das Rennen, sondern auch das Herz von “Pearl” zu gewinnen. Zudem ist er ebenfalls ziemlich von sich eingenommen und lässt dies die anderen Züge spüren.

Der erste Klasse-Wagon “Pearl” wird von Emilie du Leslay übernommen. Diese ist sich anfangs des Stücks nicht sicher, für welchen der drei Züge ihr Herz schlägt. In dem Song “Hilf mir verstehen” versucht sie ihre wahren Gefühle herauszufinden und trifft eine Entscheidung. Sie ist anfangs ebenfalls etwas schüchtern, lernt aber gegen Ende des Stücks dafür zu kämpfen was ihr wichtig ist und sich ihre Fehler einzugestehen.

Reva Rice nimmt in dem Stück die Rolle der “Mama” ein. Diese tritt erst relativ spät im zweiten Akt des Musicals auf. Sie setzt sich dafür ein, dass “Rusty” beim Rennen ebenfalls eine Chance hat und ermutigt ihn nach einem kleinen Unfall doch noch zu starten. Sie ist sehr entspannt und nimmt das Leben mit Humor und Positivität.

Insgesamt erbringt jeder Darsteller der Show eine extrem sportliche Leistung. Da „Starlight Express“ ein Ensemble-Stück ist, wirken viele Lieder auch nur, wenn sie von allen gesungen werden. Trotzdem sind die ruhigen Momente wie bei dem Song „Starlight Express“ oder „Liebesexpress“ sehr schön anzusehen. Das Ensemble von Starlight Express leistet jeden Abend Großes und zieht dabei Klein und Groß mit ihrer stimmlichen und sportlichen Leistung in den Bann.

Die Show in Bochum:

Das Theater in Bochum wurde am 12. Juni 1988 mit der Erstaufführung von Starlight Express eingeweiht und besteht aus einer großen Fläche im Saal sowie zwischen den Reihen, auf denen die Künstler Rollschuh laufen können. Das Bühnenbild, dass von John Napier stammt, bringt außerdem noch weitere einzelne Elemente mit sich. Ein wichtiges Element der Show sind hoch- und runterfahrende Wände, die meistens zur Sicherheit während des Zugrennens hochgefahren werden. In der Mitte des Saals hängt ein kreisförmiges Gestell, in dem vor Showbeginn Züge fahren. Immer wenn der Junge aus dem Off redet, wird das Gestell heruntergefahren und leuchtet. Hierbei wirkt immer wieder Rob Sinclair, der für Licht- und Showdesign zuständig ist. Ebenfalls besteht ein Teil der Bühne aus herunterfahrenden Elementen, auf denen die Darsteller zusätzlich fahren können. Alle Darsteller tragen vom Anfang bis zum Ende der Show die gleichen Kostüme, entworfen von John Napier, die ihren jeweiligen Zug widerspiegeln und starkes Make-Up.

Auch steigt die Aufmerksamkeit und Spannung jedes Mal, wenn die hochfahrbaren Wände anfangen sich zu bewegen und man auf ein Rennen der Züge vorbereitet wird. Zu den sich bewegenden Wänden ertönt gleichzeitig noch die Stimme aus dem Off, die die Spannung noch mehr steigen lässt. Das Zusammenspiel von Soli mit den spektakulären Rennen gelingt ”Starlight Express” damit eine ständige Abwechslung zwischen etwas ruhigeren und spannenden Momenten, bei denen die Zuschauer im Saal mit in den Bann der Eisenbahnen gelockt werden und gespannt verfolgen, was auf der Bühne passiert. Ebenso schafft es dieser Wechsel, dass der Zuschauer sich immer wieder in Welt der Züge träumt und denkt, er sei hautnah dabei!

Auch wenn das Thema von “Starlight Express” eher kindlich erscheint, ist es ein Musical für Jung und Alt. Im STARLIGHT EXPRESS Theater in Bochum wird eine spektakuläre Show mit guter Laune, extremer sportlicher Leistung und Momenten, die einen in die Nähe der Darsteller bringen, geboten.

Jetzt Tickets sichern!*

Weitere Informationen und Tickets für „Starlight Express“, das Musical in Bochum, erhaltet ihr hier.*

Besuchte Vorstellung: 07. September 2023 im Starlight Express Theater Bochum.

Vielen Dank an Mehr-BB Entertainment für die freundliche Bereitstellung der Pressekarten für die „Starlight Express“-Kritik!

(Bildquelle (c) Jens Hauer)

Teile das mit deinen Freunden via: