Am 16. Oktober 2016 kommt „Sister Act“ nach fast zweijähriger Pause zurück nach Deutschland.
Die Show nach dem Kultfilm mit Whoopie Goldberg über das singende Kloster wird bis Januar 2017 im Berliner Theater des Westens und von 19. Mai 2017 bis 9. Juli im Deutschen Theater München zu sehen sein.

Nun wurde die Cast für die Berliner Spielzeit bekannt gegeben:

Aisata Blackman wird als Barsängerin ‚Deloris van Cartier‘ das Kloster aufmischen, nachdem sie bei einem Vorsingen einen Mord beobachtet und sich vor den Gangstern verstecken muss.
Sie spielt derzeit bei „Rocky“ in Stuttgart und sang schon bei ‚“The Voice of Germany“.

Als strenge ‚Mutter Oberin‘ wird Daniela Ziegler zu sehen sein, die diese Rolle bereits bei der Deutschlandpremiere verkörperte.

Gangster ‚Curtis‘ wird, wie zuletzt in Oberhausen, von Mischa Mang gespielt.

Ebenfalls in Oberhausen war Abla Alaoui zu sehen, die erneut in die Rolle der schüchternen ‚Mary Robert‘ schlüpfen wird.

‚Mary Patrick‘ und ‚Mary Lazarus‘ werden Maren Somberg und Regina Venus.

Für den zurückhaltenden Polizist ‚Lt. Eddy Fritzinger‘ wurde Gino Emnes gecastet, der diese Rolle bereits in Stuttgart spielte.

Das Ganster-Trio ‚TJ‘, ‚Joey‘ und ‚Pablo‘ bilden Arcangelo Vigneri, Benjamin Eberling sowie Alessandro Pierotti.

Franz-Jürgen Zigelski wird ‚Monsignore O‘ Hara‘ verkörpern.

Im Ensemble werden Marcella Adema, Karim Ben Mansur, Claire Brazier, Kristel Constant, John Davies, Mona Graw, Sonja Herrmann, Steffi Irmen, Venera Jakupov, Denise Jastraunig, Josefien Kleverlaan, Floor Krijnen, Kristina Love, Vanessa Wilcek, Bärbel Röhl, Sebastian Rousseau, Justus Schmeck, Hans-Henning Stober, Lanie Sumalinog und Daniel Antonio Tejeda Sáenz spielen.

Tickets für die Produktion in Berlin könnt ihr hier bestellen und Karten für die Münchener Spielzeit könnt ihr hier ordern.

(Quelle: PM / Bildquelle (c) Brinkhoff/Mögenburg)

Teile das mit deinen Freunden via: