Die Komödie „Fack Ju Göhte“ wurde 2013 zum überraschenden Kino-Hit und der mittlerweile dritte Teil der Film-Reihe, welcher Ende Oktober startete, ist derzeit mit 4,75 Millionen verkauften Kinokarten der erfolgreichste Film 2017 – im Januar 2018 wird nun das „Mjusikäl“ im neuen WERK7-Theater Premiere feiern.

Heute stellte Stage Entertainment im Rohbau des Theaters das Stück (Regie: Christoph Drewitz) und die Darsteller vor:

Der Aushilfslehrer mit krimineller Vergangenheit wurde auf der Kinoleinwand von Elyas M’Barek gespielt. Auf der Bühne wird der Schauspieler Max Hemmersdorfer ‚Zeki Müller‘  spielen.

Die Referendarin ‚Lisi Schnabelstedt‘ wird Johanna Spantzel verkörpern, die diesen Part bereits in den Workshops innehatte.

Elisabeth Ebner wird als ‚Frau Gerster‘ die Goethe-Gesamtschule leiten.

Als Lisis jüngere Schwester ‚Laura‘ wurde Sandra Leitner gecastet.

Jennifer Siemann stellt die Tänzerin und Zekis Freundin ‚Charlie‘ dar.

Als die Anführer der Chaoten-Klasse, ‚Chantal‘ und ‚Danger‘, wurden Rebekka Corcodel und Lukas Sandmann engagiert, die beide dieses Jahr ihr Studium abgeschlossen haben. Desweiteren sind Susanne Studentkowski als ‚Zeynep‘, Anthony Kirby als ‚Burak‘ und Robin Cadet als ‚Jerome‘ Schüler der 10b.

Im Ensemble werden Kiara BrunkenFabian KaiserKevin Schmid, Stephanie SteffensEnrico Treuse und Elena Zvirbulis spielen.  Kevin ReichmannSilvio Römer und Jessica Rühle sind als Swings Teil der Produktion.

Am 21. Januar ist die Weltpremiere – weitere Informationen und Tickets erhaltet ihr hier.

(Quelle / Bildquelle (c) Stage Entertainment)

Ebenfalls interessant: „Fack ju Göhte“ kommt auf die Bühne

Teile das mit deinen Freunden via: