Die Pandemie stellt aktuell auch Theater vor besondere Herausforderungen  und fordert im Sinne des Abstandsgebot u.a. freie Plätze im Auditorium.

In Anbetracht dieser Umstände hat Stage Entertainment nochmals den Spielplan für 2021 umgestellt und veröffentlichte nun die aktuellen Pläne:

Um Hygiene- und Sicherheitskonzepte unter Beweis zu stellen plant der Konzern zunächst jeweils eine Wiederaufnahme pro Stadt: „Pretty Woman“  in Hamburg und „Tanz der Vampire“ in Stuttgart (sowie die Show „Blue Man Group“ in Berlin) sollen ab Anfang 2021 wieder auf die Bühne gebracht werden, wobei die Planungen in Anbetracht der Wirtschaftlichkeit  auf höheren Zuschauerzahlen mit je nur einen freien Platz Abstand basieren.

Aufgrund der sukzessiven Öffnung wird „Mamma Mia!“ nicht mehr vor der „Wicked“-Neuinszenierung nicht nach Hamburg zurückkehren, sondern erst im Mai 2022 folgen. Derweil wird aufgrund der internationalen Reisebeschränkungen die Deutschlandpremiere „Die Eiskönigin“  auf August 2021 verschoben, wodurch „Pretty Woman“ bis Juni im Theater an der Elbe zu sehen sein wird.

Die anderen Shows werden  stückweise  wieder aufgenommen: So soll „Aladdin“ ab April spielen und „Ich war noch niemals in New York“ ab August auf Tour gehen, während „Tina“ jederzeit auf das Pilotprojekt „Pretty Woman“ folgen kann – dies hat Geschäftsführerin Uschi Neuss im Videointerview offenbart.

Weitere Informationen findet ihr hier.

(Quelle: PM / Bildquelle (c) Mhoch4)

Teile das mit deinen Freunden via: