Am vergangen Sonntag wurde der Stage Entertainment-Gründer Joop van den Ende mit dem Gustaf-Gründgens Preis für seine Verdienste in der Theaterlandschaft  von Hamburg geehrt.

In Rahmen der Preisverleihung konnte die „Hamburger Morgenpost“ den 73-jährigen ein paar Fragen stellen.

Dabei wurden auch die Eigenproduktionen der Firma angesprochen – dabei ist die Antwort besonders interessant:

Sind weitere kostenintensive Eigenproduktionen wie „Das Wunder von Bern“ geplant?

Wir arbeiten gerade an einem Musical für Berlin und einem für Hamburg. Auch diese werden verknüpft sein mit der deutschen Geschichte und mit kulturell bedeutenden Persönlichkeiten. Mehr wird nicht verraten!

Wenn es zu Spielplandiskussionen kam, wurde in den Foren stets spekuliert, wie lange „Hinterm Horizont“ noch im „Theater am Potsdammer Platz“ in Berlin laufen wird- nun darf man vermuten, dass auf das Stück eine Weltpremiere folgt – wir halten euch auf dem Laufenden, wenn etwas neues über die beiden neuen Stücke bekannt gegeben wird!

Das gesamt Interview könnt ihr hier lesen!

Freut ihr euch über die Nachricht oder würdet ihr euch mal wieder einen Klassiker wünschen?

(Quelle / Bildquelle (c) Morris Mac Matzen)

Teile das mit deinen Freunden via: