Die nächsten Spielzeiten der “Vereinigten Bühnen Wien” sind voll mit Weltpremieren: Neben “Schikaneder” ist derzeit noch “I am from Austria”, das Musical mit den Liedern von Reihard Fendrich, in der Mache.

Am vergangenen Dienstag wurde jedoch im Theater St. Gallen ein weiteres neues Stück präsentiert: “Don Camillo & Peppone” – das Stück, mit der Musik von Dario Farina und Texten von Michael Kunze, wird im April 2016 seine Weltpremiere im Theater St. Gallen feiern und ab Herbst 2016 im Wiener Ronacher aufgeführt werden.

Im Kern des Stückes geht es um den Streit zwischen dem Pfarrer Don Camillo und dem neuen Bürgermeister Peppone, welche sich über traditionelle Werte und neue Ideen geht. Bei einer Überschwemmung merkt man, dass man auf einander angewiesen ist, doch das wirkliche Umdenken kommt erst durch das junge Liebespaar Gina und Mariolino, wessen Eltern gegensätzliche Seiten vertreten. Die anschließende Hochzeit der beiden vereint das Dorf wieder und stellt ein Fest der Toleranz dar.

Auf der Pressekonferenz spielten Riccardo Greco und Myrthes Monteneiro das junge Liebespaar, dennoch steht noch keine Besetzung fest – die Auditions starten diesen Juni in Wien.

Don Camillo und Peppone from theatersg on Vimeo.

Freut ihr euch über die Ankündigung und denkt ihr, dass aus dem Thema ein ansprechendes Musical geschaffen werden kann?

(Quelle / Bildquelle (c) Anna-Tina Eberhard)

Christoph ist 21 Jahre alt und hat musicalzone.de 2015 ins Leben gerufen, um seine Begeisterung für Musicals mit Gleichgesinnten zu teilen. Seitdem ist er oft im Theater anzutreffen, wenn er nicht gerade studiert oder arbeitet.

Teile das mit deinen Freunden via: