Lucy Scherer hatte bereits drei Engagements in Stuttgart. Ihr viertes Musical dort ist “Rocky” im Stage Palladium Theater, wo sie derzeit die Erstbesetzung der Adrian ist.
In unserem Interview erzählte sie uns über die aktuelle Rolle, die Stadt Stuttgart und die “Disney in Concert”-Konzerte – Ihre Antworten könnt ihr hier lesen:

Musicalzone: Frau Scherer, Sie sind nun bereits zum vierten Mal in Stuttgart auf der Musical-Bühne zusehen – diesmal als „Adrian“ in „Rocky“. Können Sie uns etwas über Ihre Rolle erzählen?

Lucy Scherer: Adrian ist für ihr Alter unbeholfen und verschüchtert wenn es darum geht, Kontakt zu anderen Menschen aufzunehmen. Sie hat Probleme damit für sich einzustehen und erst als Rocky ihr klarmacht, dass sie einfach nur sie selbst sein soll, dass er sie genauso haben will, dass sie keine Angst haben muss sondern Vertrauen, erobert er damit ihr Herz und hilft ihr, ihr Selbstvertrauen zu stärken. Dadurch schafft sie es auch sich weiterzuentwickeln, und zum Beispiel in der Beziehung zu ihrem Bruder eine neue Position einzunehmen.

MZ: Was macht für Sie den Reiz an „Rocky“ aus und haben Sie ein Lieblingslied in der Show?

LC: Rocky ist ein detailverliebtes, vielseitiges Stück, das leise Töne anschlägt und sich zum atemberaubenden Spektakel entwickelt.  Es zeigt wirklich interessante Charaktere die spannende Konflikte miteinander auszutragen haben. Das Ganze ist getragen von wunderbarer Musik die der Geschichte dient und sie weitererzählt. Eingerahmt von einem Meisterwerk der Bühnentechnik. Ich mag Adrians Lied “Wenn es weiter regnet” sehr gern, bei” Living in America” grooven wir backstage alle mit und versuchen so cool auszusehen wie Gino Emnes.”Gonna Fly” und Rockys Song “Adrian” bereiten mir allabendlich eine Gänsehaut…

MZ: Was ist Ihrer Meinung nach die wichtigste Botschaft, die unsere Leser und auch Besucher aus dem Musical mitnehmen können?

LC: Glaube an dich selbst, nehme die Herausforderungen an die dir das Leben stellt und halte durch – auch wenn es weh tut 🙂
Und: Lass dich nur von Liebe antreiben!

MZ: Könnten Sie bitte ihre Rollen in Stuttgart auflisten? Gibt es eine, die Sie besonders gerne gespielt haben?

LC: Glinda in „Wicked – Die Hexen von Oz“ ist meine Lieblingsrolle. Sarah in „Tanz der Vampire“ und Ich in „Rebecca“ habe ich hier auch gespielt.

MZ: Sie haben nun schon einige Zeit in Stuttgart verbracht? Was hat die Stadt an sich, dass Sie für Sie besonders macht?

LC: Man spürt dass die Lebensqualität hoch ist, dass es den Menschen gut geht, sie sich ein schönes Leben gestalten können und ein respektvolles Miteinander pflegen und genießen. Das schätze ich sehr.

MZ: Ab Anfang des kommenden Jahres werden Sie öfters mal bei „Disney in Concert“ als Solistin zu hören sein – können Sie uns verraten, worauf sich Besucher der Konzerte freuen dürfen?

LC: Ich freue mich auf ein für mich neues Lied in meinem Disney Repertoire, nämlich “Endlich sehe ich das Licht” aus Rapunzel.

MZ: Vielen Dank für Ihre Zeit und weiterhin alles Gute!

Wer nun Lucy Scherer gerne bei “Rocky sehen möchte kann hier Tickets bestellen!

Vielen Dank an Stage Entertainment für die Interview-Möglichkeit und an Lucy Scherer für die Antworten!

(Bildquelle (c) Stage Entertainment)

Christoph ist 21 Jahre alt und hat musicalzone.de 2015 ins Leben gerufen, um seine Begeisterung für Musicals mit Gleichgesinnten zu teilen. Seitdem ist er oft im Theater anzutreffen, wenn er nicht gerade studiert oder arbeitet.

Teile das mit deinen Freunden via: