In 2007 wurde in Hamburg „Ich war noch niemals in New York“, das Musical mit den Liedern von Udo Jürgens, uraufgeführt.

Letzte Woche war der Drehstart für die Verfilmung des Bühnenstücks, welche im Herbst 2019 mit einigen bekannten Schauspielern in die Kinos kommen soll:

Als Moderatorin ‚Lisa Wartberg‘ wurde Heike Makatsch gecastet und Moritz Bleibtreu wird den Draufgänger ‚Axel Staudach‘ verkörpern.

Lisas Mutter, ‚Maria‘, wird von Maria Thalbach gespielt und Uwe Ochsenknecht, der bereits bei „Hairspray“ in Köln Musical-Erfahrung sammeln konnte, wird als ‚Otto Staudach‘ zu sehen sein.

Michael Ostrowski wird Lisas Vertrauten,  den schwulen Maskenbildner ‚Fred‘, darstellen und sein Partner, ‚Costa‘, wird Pasquale Aleardi, der schon bei „Chicago“ in Stuttgart und am Broadway spielte.

Regie führt Philipp Stölzl, der  neben Filmen wie „Der Medicus“ auch schon Musikvideos und Opern inszenierte.

Wie der Stern berichtet, wird die Handlung leicht verändert sein:

So verliert Maria ihr Gedächtnis und schmuggelt sich an Bord eines Kreuzfahrtschiffes, um erstmals New York zu sehen. Lisa und Fred machen sich auf die Suche nach ihr, doch der Dampfer legt mit ihnen ab und Lisa lernt an Bord Axel kennen, dem sie langsam näher kommt – doch auch zwischen Maria und Otto funkt es…

(Quelle / Bildquelle (c) Stage Entertainment)

 

Christoph ist 20 Jahre alt und hat musicalzone.de 2015 ins Leben gerufen, um seine Begeisterung für Musicals mit Gleichgesinnten zu teilen. Seitdem ist er oft im Theater anzutreffen, wenn er nicht gerade studiert oder arbeitet.

Teile das mit deinen Freunden via: