Seit dem weitreichenden Shutdown Mitte März wurden zahlreiche Veranstaltungen abgesagt, Spielzeiten vorzeitig beendet sowie fast alle Sommer-Produktionen auf das nächste Jahr verschoben und Theater wurde öfters im Internet gestreamt.

Nun öffnen manche Bundesländer wieder ihre Theater, wenn auch unter Auflagen:

In Hessen dürfen Kultureinrichtungen bereits ab dem 9. Mai wieder öffnen, wobei jeder Besucher min. 10 Quadratmeter pro Person und ausreichend Abstand zum Nachbarn zur Verfügung haben muss. Am 18. Mai folgt Sachsen. In Nordrhein-Westfalen wird die Wiedereröffnung ab dem 30. Mai erlaubt, wobei der Mindestabstand von 1,5 m gewährleitet sein muss. Weiterhin ist hier ein Spielbeginn an den großen Häusern wieder ab September denkbar. In Thüringen wird es bis zum 31. August überhaupt keine Vorstellungen im Innenbereich geben, was sich mit dem aktuellen, bundesweiten Verbot für Großveranstaltungen deckt.

Auch andere Länder wie Bayern haben angekündigt sich demnächst mit den Konzepten zur Wiedereröffnung der Theater zu beschäftigen – wir halten euch auf dem Laufenden.

Update 27.05.2020:

Ab 15. Juni 2020 werden in Bayern wieder u.a. Theatervorstellungen erlaubt, wenn auch unter Einhaltung von einigen Auflagen und zunächst mit maximal 50 bzw. 100 Besuchern sollte die Veranstaltung im Freien stattfinden. Derweil beginnt Österreich die Lockerung ab 29. Mai mit anfangs 100 Zuschauern und ab 1. August werden 500 Besucher erlaubt bzw. 1.000 mit behördlicher Genehmigung, wobei die Grenze im Außenbereich jeweils 250 Personen höher liegt.

Ein Normalbetrieb wird jedoch in keinem Bundesland direkt wieder möglich sein: Auch für die Mitarbeiter gelten besondere Schutzmaßnahmen, die sich direkt auf die realisierbaren Inszenierungen auswirken.

(Quelle 1, 23, 4 & 5 / Bildquelle (c) Stage Entertainment)

Teile das mit deinen Freunden via: