In  den meisten Fällen kennt der Zuschauer im Theater nur das Geschehen auf der Bühne. Das „Deutsche Theater“ in München sowie die beiden Stage Theater an der Elbe geben euch nun die Möglichkeit einmal am „Tag der offenen Tür“ etwas mehr über die Theater zu erfahren.

Im „Deutschen Theater“ habt ihr zwischen 10 und 14 Uhr am 18. Juli die Möglichkeit kostenlose Bühnenführungen mitzumachen. Auch gibt es ein Gewinnspiel und Kinderschminken.

Das „Theater an der Elbe“ und das „Theater im Hafen“ öffnen am 24. Juli zwischen 11 und 17 Uhr am „Aida Boulevard“ ihre Türen.

Das große Programm samt Showausschnitten und  Autogrammstunden haben wir hier für euch angefügt:

Disneys DER KÖNIG DER LÖWEN – Stage Theater im Hafen

  • Technikvorführung und Ausschnitte aus dem Musical: 14.00 – 14.25 Uhr / 15.45 – 16.10 Uhr / 16.15 – 16.45 Uhr
  • Autogrammstunde: 14.15 – 14.35 Uhr / 15.15 – 15.35 Uhr / 16.15 – 16.45 Uhr

DAS WUNDER VON BERN – Stage Theater an der Elbe

  • Kindergesangsworkshop: 12.30 – 13.00 Uhr / 14.15 – 14.45 Uhr (Kids von 10-14 Jahren, Anmeldung: 11.30 – 12.00 Uhr vor Ort)
  • Technikvorführung: 13.25 – 13.50 Uhr / 15.10 – 15.35 Uhr
  • Vorführung der Fußball-Freestyler aus dem Musical: 14.10 – 14.30 Uhr / 15.00 – 15.20 Uhr
  • Autogrammstunde: 14.30 – 14.50 Uhr / 15.20 – 15.40 Uhr
  • Ausschnitte aus dem Musical: 16.00 – 16.15 Uhr / 16.45 – 17.00 Uhr

 

Erstmalig wird Gardar Thór Cortes, Star-Tenor und Hauptdarsteller des neuen Hamburger Musicals LIEBE STIRBT NIE – PHANTOM II (ab Oktober 2015) ebenfalls eine Autogrammstunde geben:

  • 12.00 – 12.30 Uhr / 13.30 – 14.00 Uhr (Stage Theater an der Elbe)

Des Weiteren gibt es ein buntes Rahmenprogramm mit Kinderschminken, Torwandschießen, Hüpfburg, Karussell, Fotowand und einer Ausstellung von Kostümen aus Disneys DER KÖNIG DER LÖWEN.
Des Weiteren gibt es ein buntes Rahmenprogramm mit Kinderschminken, Torwandschießen, Hüpfburg, Karussell, Fotowand und einer Ausstellung von Kostümen aus Disneys DER KÖNIG DER LÖWEN.

Werdet ihr eine der zwei Möglichkeiten nutzen?

(Quelle: PM / Bildquelle (c) Deutsches Theater)

 

Teile das mit deinen Freunden via: