Bis Ende September spielen Mathias Edenborn, Valerie Link & Co. noch im „Phantom der Oper“ in der „Neuen Flora“. Danach rotiert das Stück nach Oberhausen und in Hamburg wird die Fortsetzung, „Liebe stirbt nie“, Premiere feiern.

In der Fortsetzung befinden sich die bekannten Charaktere auf der „Coney Island“, auf welcher es nur so von andersartigen Figuren wimmelt. Auch das „Phantom“ lebt nun dort und betreibt einen Zirkus. So treffen alle nach und nach wieder auf einander und das Unheil nimmt seinen Lauf…

Auch für das „Phantom 2“ ist die Rolle des Phantoms überaus wichtig für den Verlauf der Geschichte – nun ist bekannt, wer den Part übernehmen wird:

Gardar Thor Cortes wird das neue Phantom in LIEBE STIRBT NIE – PHANTOM II. Der isländische Tenor wurde von Andrew Lloyd Webber persönlich für diese Rolle ausgewählt. Der sympathische Künstler ist gerade von Reykjavik nach Hamburg gezogen. Als kleinen Vorgeschmack auf das Musical haben wir ein Musikvideo mit ihm produziert: „So sehr fehlt mir dein Gesang“!

Mehr Details zur Besetzung der Hauptrolle könnt ihr der offiziellen Pressemitteilung entnehmen:

Mit LIEBE STIRBT NIE – PHANTOM II kommt 25 Jahre nach DAS PHANTOM DER OPER nun Andrew Lloyd Webbers Fortsetzung nach Hamburg. Für das Musical steht erneut ein international gefeierter Tenor auf der Bühne. Das amerikanische Magazin „Newsweek“ bezeichnete ihn als „Islands Top-Musiker mit dem Aussehen von Brad Pitt und der Stimme Pavarottis“. Der charismatische Startenor Gardar Thor Cortes (41) wird ab Oktober das neue Phantom im Stage Operettenhaus in Hamburg verkörpern und damit eine der schwierigsten und glanzvollsten Rollen der Musicalliteratur übernehmen.

„Ich habe Gardar Thor Cortes zum ersten Mal gehört, als er „So sehr fehlt mir dein Gesang“ im Konzert von Elaine Paige in der Royal Albert Hall gesungen hat. Mitten in diesem Konzert riss er das Publikum zu Begeisterungsstürmen hin“, schwärmt Lord Andrew Lloyd Webber. „Ich freue mich darauf, ihn in der Rolle des Phantoms in der Hamburger Inszenierung von LIEBE STIRBT NIE zu sehen.“

„So ein Lob von Andrew ist eine große Ehre“, freut sich der isländische Tenor, der schon Zuschauer in der Royal Albert Hall oder der Carnegie Hall in New York begeisterte.

Gardar Thor Cortes stammt aus einer sehr musikalischen Familie, seine Mutter ist Pianistin, sein Vater ist ein bekannter Tenor und Dirigent sowie Mitbegründer der isländischen Oper Reykjavik. Im Alter von 13 Jahren sammelte Gardar bereits TV-Erfahrung in der ZDF-Weihnachtsserie Nonni und Manni, eine reine Schauspielkarriere strebte er allerdings nicht an. Seine Leidenschaft war und ist die Musik. Mit seiner Stimme deckt er ein breites Spektrum von Oper über Oratorium, Musical und Popmusik ab. Seine Liebe gilt aber der klassischen Musik, vor allem der Oper.

Die Geschichte von LIEBE STIRBT NIE – PHANTOM II beginnt zehn Jahre nach dem Verschwinden des Phantoms aus dem Pariser Opernhaus. Das Phantom ist in ein neues Leben nach New York entflohen und lebt hier nun mitten unter den lauten Fahrgeschäften und Freak Shows auf Coney Island, dem Jahrmarkt der Neuen Welt. Doch noch immer sehnt es sich nach seiner einzig wahren Liebe und seinem musikalischen Zögling, Christine Daaé. Ihr widmet er das Lied „So sehr fehlt mir dein Gesang“.

Diese musikalische Liebeserklärung an Christine hat Gardar Thor Cortes nun als Musikvideo aufgenommen. „Die Musik von Andrew Lloyd Webber ist sehr anspruchsvoll – reifer und für mich herausfordernder als im ersten Teil“, erklärt Cortes, der in London bereits die Rolle des Raoul in DAS PHANTOM DER OPER verkörperte. „Ich freue mich sehr darauf, nun in Hamburg in LIEBE STIRBT NIE – PHANTOM II das Phantom spielen zu dürfen und in der deutschen Musicalmetropole auf der Bühne zu stehen!“

„Dass wir einen so beeindruckenden und weltweit erfolgreichen Tenor wie Gardar Thor Cortes für diese Rolle gewinnen konnten, spricht für den hohen internationalen Stellenwert von Musicals“, betont Uschi Neuss, Geschäftsführerin von Stage Entertainment Deutschland.

Die Deutschlandpremiere von LIEBE STIRBT NIE – PHANTOM II wird am Donnerstag, dem 15. Oktober im Stage Operettenhaus in Hamburg stattfinden. Einen ersten musikalischen Vorgeschmack bietet das Musikvideo „So sehr fehlt mir dein Gesang“ von Gardar Thor Cortes.

Das offizielle Musikvideo zu „So sehr fehlt mir dein Gesang“ von Gardar Thor Cortes könnt ihr hier ansehen:

(Quelle & PM / Bildquelle (c) Really Useful Group )

Teile das mit deinen Freunden via: