„Schmigadoon!“ erzählt auf Apple TV+ die unterhaltsame Geschichte eines Paares, welches in einem Musical feststeckt. Wir haben mit den Stars Cecily Strong, Aaron Tveit, Dove Cameron, Ann Harada, Regisseur Barry Sonnenfeld und Drehbuchautor Cinco Paul über die Serie gesprochen.

Lest hier unser Interview oder schaut euch es euch als Video an:

Musicalzone.de: Was war deine Inspiration für die Serie?

Drehbuchautor Cinco Paul: Ich hatte die Idee vor fast 25 Jahren so verrückt wie das klingt. Ich schaute ausgerechnet diesen Horrorfilm namens „American Werewolf in London“ und er beginnt mit zwei Freunden, die über die Landschaft wandern und ich dachte „Oh, das ist ziemlich ähnlich zum Opening von „Brigadoon“!“ und dann dachte ich „Was wäre, wenn sie statt einen Werwolf zu treffen eine Stadt finden würden, die Teil eines Musicals ist und sie darin steckenbleiben würden?“ und das war der Beginn der Idee. Ich wusste nicht wirklich was damit anzufangen und dann – 20 Jahre später – hatte ich Meetings mit Menschen, um etwas fürs TV zu machen und ich dachte „Oh, was wenn es ein Paar statt zwei Freunden ist?“ und diese festsitzen bis sie die wahre Liebe finden und das hat den Knoten platzen lassen, dass es im Kern eine romantische Komödie ist.

MZ: Cecily, wie würde der Titelsong deiner Heimatstadt klingen?

Cecily Strong: Oh mein Gott, was für eine tolle Frage! Nachdem ich außerhalb von Chicago lebe, hoffe ich, dass Pizza thematisiert werden würde. Ich weiß, dass wir große italienische und irische Bevölkerungsgruppen haben, also hoffentlich eine Feier von alledem, aber letztendlich würde ich hoffen, dass es um Pizza geht.

MZ: Wenn du in eine Stadt kommen und mit einer Shownummer begrüßt werden würdest, würdest du wie Josh versuchen zu rennen oder mitsingen wie Melissa?

Regisseur Barry Sonnenfeld: Josh spiegelt meine Persönlichkeit in dieser Geschichte definitiv besser wieder, der Charakter von Keegan Michael-Key. Ich habe keine Geduld für Musicals, weder live noch im Film.

MZ: Könntest du uns etwas über deine Rolle erzählen?

Cecily Strong: Klar, ich bin seit 2018 mit der Show verbunden und denke gerne, dass Melissa die liebendste und intensivste Version von mir ist, die ich jemals hoffen könnte zu sein. Ich glaube, es ist selten eine Show zu sehen in der die weibliche Hauptrolle auf ihre eigene Reise zur Selbsterkundung gehen darf und sagt „Vielleicht bin ich nicht perfekt?“ und daher dachte ich, dass das sehr aufregend und spaßig zu spielen sowie auf dem Bildschirm zu sehen sein wird.

Aaron Tveit: Also ich spiele ‚Danny Bailey‘ und er ist laut der Beschreibung anderer der Tunichtgut in der Stadt oder Bad Boy beziehungsweise Außenseiter. Ich bin im Kern der ‚Billy Bigelow‘ von Schmigadoon. Ich betreibe den Jahrmarkt und bin da, um Cecilys Charakter von Keegan wegzulocken während sie sich in Schmigadoon selbst suchen.

Dove Cameron: Und ich spiele Betsy. Sie ist ein klassischer Musical-Charakter: Das junge, begehrteste Mädchen der Stadt und im Grunde existiert sie wie Aarons Charakter nur, um Keegan von Cecilys Charakter wegzulocken, ihre Beziehung ins Wanken zu bringen, bevor sie realisieren was sie wirklich am jeweils anderen hatten.

MZ: Wenn ihr euch entscheiden müsstet: Würdet ihr für ein erstes Date auf einen Jahrmarkt oder picknicken gehen?

Dove Cameron: Jahrmarkt, es muss ein Jahrmarkt sein! Ich liebe Spiele so sehr! Wirklich, ich stelle mich gerade selbst bloß, aber in dem Moment als sie sagten, dass wir wieder wohin gehen können und keine Maske mehr tragen müssen, sofern vollständig geimpft, dachte ich mir: „Die Spielhallen sind offen! Die Spielhallen sind offen und Mini-Golf ist offen sowie auch Bowling!“ – also ich bin ein Kind, es muss ein Jahrmarkt sein.

MZ: Du hast bereits in der Musicalserie „Smash“ vor einigen Jahren mitgespielt. Wie war die Erfahrung im Vergleich zu den „Schmigadoon!“-Dreharbeiten?

Ann Harada: Es war sehr anders, da ich in „Smash“ nicht performen musste. Ich war Stage Managerin, also musste ich im Grunde viel auf der Seite sitzen und konnte zuschauen wie alle anderen alles gegeben haben. Also war das Singen und wirkliche involviert sein in den Nummern von „Schmigadoon!“ sehr aufregend und ich bin sehr glücklich die Möglichkeit bekommen zu haben – obwohl ich „Smash“ geliebt habe und es liebte am Set von „Smash“ zu sein. Ich bin also sehr stolz, dass ich in zwei Shows über Broadway zu sehen war – wer hätte das gedacht?

MZ: Ihr habt beide schon auf der Bühne und vor der Kamera gespielt. Wie lässt sich die Arbeit vergleichen?

Aaron Tveit: Die Serie ist besonders interessant, da sie eigentlich alles kombiniert… Also unsere Arbeit auf der Bühne mit der Arbeit, die wir vielleicht für den Film ohne Musik  oder Gesang machen, daher ist eine sehr schöne Kombination der drei Elemente. Ich denke es ist eines dieser Traum-Projekte bei denen du alles gleichzeitig machen kannst.

Dove Cameron: Ja, ich glaube wenn du wie Aaron oder ich ein genre-übergreifender Performer bist, ist es immer der Traum das alles auf einmal zu machen. Wir machen das alles, weil wir es lieben und uns bisher keiner aufgehalten hat. Diese Projekte fühlen sich also – zumindest für mich – sehr natürlich an und ich denke mir immer „Oh, das wollte ich schon immer mal machen!“.

MZ: Könntest du dir vorstellen „Schmigadoon!“ für die Bühne zu adaptieren?

Cinco Paul: Ich glaube, dass könnte passieren, das wäre interessant…  Also es wäre für mich ein wahrgewordener Traum eine Show am Broadway zu haben! Für meinen Geschmack vollbringt die Show alles notwendige, aber vielleicht könnte das passen…

MZ: Vielen Dank für die Antworten!

Das Interview könnt ihr hier als Video (inklusiver einiger Szenen aus der Serie) anschauen:

Wer Cecily Strong, Aaron Tveit, Dove Cameron, Ann Harada und weitere Stars in „Schmigadoon!“ sehen möchte kann sie auf Apple TV+ streamen.

Vielen Dank an Apple für die Interview-Möglichkeit!

(Bildquelle (c) Apple)

Teile das mit deinen Freunden via: