Einige von euch kennen „Das tote Pferd von Plön“ bereits durch die erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne. Um die Finanzierung der ersten deutschen Musical-Webserie weiter zubringen, haben die Produzenten mit „Musicals Hautnah“ ein Benefizkonzert im Silbersaal des Deutschen Theaters München organisiert. Wir waren dabei und berichten für euch über den Abend:

Das Programm mit Uwe Kröger, Kerstin Dietrich, Sabrina Weckerlin, Roberta Valentini und Chris Murray reichte von Hits wie „Ich gehör nur mir“ bis zu eher unbekannten Liedern wie „Schenk mir eine Stunde deines Lebens“. In 22 Songs wurden Musicals wie „Friedrich“ und „Wicked“ präsentiert – sogar der aktuelle Broadway-Hit „Hamilton“ wurde gesungen.
Lediglich das Titellied der Serie „Schleswig-Holstein“ blieb zu vermissen – sonst war für jeden Geschmack reichlich dabei.

Präsentiert wurde das bunte Programm in der intimen Atmosphäre vor knapp 200 begeisterten Zuschauern & Fans.
Zwischen den Songs verlief der Abend in entspannter Stimmung – es wurde viel gelacht als die Darsteller den Ausgang suchten, die Bühnenbreite einnehmen wollten oder anderweitige Späße machten.

Die fünf Stars der deutschen Musical-Szene waren während der Lieder ganz in ihrer Rolle und konnten mit starken, energiereichen Stimmen, die den ganzen Saal durchdrangen, sowie einer großen Bandbreite dem Publikum einige Musicals näher bringen.
Minimale Textfehler sind das einzige, was man bemängeln kann.
Selbst die Rap-Parts der Damen bei „Hamilton“ funktionierten fast problemlos.

Besonders begeistern konnte Uwe Kröger mit „Ich bin, was ich bin“ aus „La Cage aux Folles“, Kerstin Dietrich mit „Home“, Chris Murray als gefährlicher Javert mit „Sterne“, Roberta Valentini mit starker Stimme bei „Ich gehör nur mir“ aus ihrem letzten Engagement als Elisabeth und Sabrina Weckerlin mit einem energiegeladenem „Let it go“ aus dem Disney-Film „Frozen – die Eiskönigin“ – nur um ein paar Highlights zu nennen.

Stets passend und fehlerfrei begleitete Florian Caspar Richter die fünf am Flügel.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Serie bestimmt vielen Musicalliebhabern gefallen wird, wenn die Stimmen, Darstellung und der Witz auf diesem Niveau bleiben.

Mehr Informationen zur Serie bekommt ihr hier.

Vielen Dank an Play On Films für die freundliche Einladung.

(Bildquelle (c) Play On Films)

Teile das mit deinen Freunden via: