Letzten Herbst wurde „Ich war noch niemals in New York“ nach dem beliebten Udo Jürgens-Musical von Stage Entertainment mit bekannten deutschen Schauspielern auf die Kinoleinwand gebracht und nun kehrt es in einer Neuinszenierung in das Berliner Theater des Westens zurück, bevor es erneut auf Tour geht.

Nun wurde der Cast für die Neuinszenierung vorgestellt:
Als erfolgreiche Fernsehmoderatorin ‚Lisa Wartberg‘ wird Sophie Berner auf der Bühne stehen, die in Berlin  schon oft ‚Sally Bowles‘ in „Cabaret“  in der Bar jeder Vernunft verkörperte.

Andreas Köhler wird den gegensätzlichen ‚Axel Staudach‘ spielen. Er trat in den letzten fünf Jahren vorwiegend im Boulevardtheaters Dresden auf.

Als deren Eltern, das abenteuerlustige Liebespaar ‚Maria Wartberg‘ und   ‚Otto Staudach‘, wurden mit   Ilona Schulz und   Bernd E. Jäger van Boxen zwei schauspielerfahrene Darsteller gewonnen.

Jochen Schropp, den die meisten als TV-Moderator von Shows wie „Promi Big Brother“ kennen, wurde als ‚Costa‘ engagiert.  Er wurde in Liverpool zum Schauspieler ausgebildet und nahm außerdem Gesangsunterricht, womit er mit diesem Engagement zu seinen Wurzeln zurückkehrt.  An seiner Seite wird  Johannes   Huth, der bereits „Gefährten“ im Berliner Theater des Westens spielte, ‚Fred‘ darstellen.

Weitere  Informationen und Tickets erhaltet ihr hier.

(Quelle: PM /  Bildquelle (c) Stage Entertainment)

Teile das mit deinen Freunden via: